landschaften,

die sich in auflösung befinden,
ein weites feld,

die konturen verschwommen.
eintauchen

in ein nichts, in ein rauschen,
ein hauch als ahnung.

ich horche in den nebel,
und das gedämpfte Licht macht
alles nah und fern zugleich.
kann die form,

die sich auflöst,

eine idee transportieren?

manchen ist es gegeben:
hinwegsehen

über ungewissheiten,
das schwebende umarmen,
die traumgewebe

schwer und leicht zugleich.

Kurzbiographie

Christa Maria Dietl

Persönliche Daten

geboren in Amstetten/NÖ

(kunst-/kultur-) pädagogisches Studium an der PH Krems und PH Baden

mehrjähriger Auslandsaufenthalt in Utrecht (NL)

Unterricht u.a. bei Prof. Bernd Hollemann, Prof. Anton Lehmden und bei Prof. Rudi Hörschläger

lebt und arbeitet in Stephanshart/NÖ

Berufliche Daten

Referentin der NÖ Malakademie KIDS in Amstetten

Arbeit mit Kindern und Erwachsenen mit "nichtdeutscher Muttersprache"

Leitung von künstlerischen Projekten und Malkursen
Kulturpädagogische Publikationen
Mitglied
des „Kunstvereins Amstetten", der „Kunst-Initiative-Amstetten“ und bei Kunstbank FERRUM (Waidhofen an der Ybbs)
Ausstellungstätigkeit seit 2008

Ankäufe im In- und Ausland